Projektblog

der UniverSaale Jena Freie Gesamtschule

Weidenbau

Klangfarben-Projektwoche zur Schulhofgestaltung

| Keine Kommentare

Seit über 5 Jahren gibt es die „Klangfarben“-Projekte an der UniverSaale. Auf innovative, praktische und äußerst kreative Art und Weise werden dabei die Fächer Kunst und Musik von den Pädagogen Jonas Beetz und Albrecht Lätsch vereint. Mal werden Sitzmöbel gebaut, die gleichzeitig Musikinstrumente sind, mal wird im öffentlichen Raum performativ für Toleranz geworben, mal entstehen „Höhruhren“, die Alltagsgeräusche wiedergeben.

Vom 28.9.-2.10 fand ein weiteres „Klangfarben-Projekt“ statt. Der Schwerpunkt lag auf der gärtnerischen und handwerklichen Gestaltung des Schulhofs und brachte eine Weidenpergola, geflochtene Papierkörbe, über 300 neu gepflanzte Sträucher, Bodendecker, Kletterpflanzen und vom Unkraut befreite Flächen hervor. Vor allem das Errichten der Weidenpergola war eine Aufgabe, welche für die 19 Schüler_innen eine echte körperliche Herausforderung war. Unter fachkundiger Anleitung von Jonas, der ausgebildeter Flechtmeister ist, haben die Schüler_innen die zehnjährigen Weidenruten zuerst in Bad Berka geerntet. Zurück auf dem Schulhof wurden die stärkeren Ruten ca. 80 cm tief in der Erde vergraben. Sie bilden die Stützpfeiler der Pergola, die etwa 4 m in den Himmel ragt. Die Enden wurden zu einem Spitzdach zusammengebunden und zur Stabilisierung wurden dünneren Weidenruten um die vertikalen Pfeiler eingeflochten. Schon im nächsten Frühjahr werden neue Triebe zu sehen sein und im Sommer 2016 wird das lebendige Weidengebäude so grün sein, dass es Schatten spendet – vorausgesetzt, das Kunstwerk wird immer ordentlich gewässert. Die Schüler_innen müssen sich also auch nach den Projektwochen gut um ihr Bauwerk kümmern. Dann kann es ewig stehen.

Bei diesem Klangfarben-Projekt lag der Schwerpunkt zwar auf der künstlerischen Gestaltung. Musik lag aber trotzdem in der Luft, denn jeden Morgen wurde gemeinsam gesungen – ein schönes Repertoire aus Pflanzen- und Naturliedern.

Die Pädagog_innen waren am Ende der Woche voll des Lobes für das Durchhaltevermögen der Schüler_innen, die nach einer Woche Weiden schneiden, transportieren, flechten, Löcher graben, Steine aufsammeln, Beete von Unkraut befreien, Erde schippen und gießen zwar schmerzende Hände hatten aber auch einen tollen Beitrag zur Schulhofgestaltung geleistet haben.

Übrigens ist die Schulhofgestaltung der UniverSaale damit längst nicht abgeschlossen. Direkt an die Pergola soll im nächsten Jahr ein Holzschuppen gebaut werden – inklusive Boulder-Wand! Und Anfang November werden noch eine Eberesche, eine hängende Rotbuche, ein Kugelahorn und eine Eiche gepflanzt.

Der Schulhof im Paradies wurde Ende August bereits um eine Tischtennisplatte und im September um einen Basketballkorb bereichert. Und seit letzter Woche wehen bunte Abschiedsfahnen im Wind, die für die Schüler_innen genäht und mit Wünschen und Gedanken beschrieben wurden, die im letzten Jahr die Schule verlassen haben.

LochNeue SträucherFlechtwerk - vorher Weidenruten   WeidenbauFlechtwerk Gießen  ErdbeerbeetwunschfahnenWunschfahnen DetailBasketballkorbBasketballkrob Tischtennisplatte

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.